PHASE TAG: 1-2 (B2C)

Es tut uns leid, aber Deine Suche nach Produkten hat keine Treffer ergeben.


Wundheilung 1 bis 2 Tage nach dem Tätowieren

Die Reaktion des Körpers nach dem Einbringen von Fremdkörpern (in diesem Fall Farbpigmenten) ähnelt Entzündungssymptomen: Leichte Grippesymptome können auftreten, vielleicht fühlst Du Dich schlapp und Deine Lymphknoten am Hals drücken leicht. Die Haut ist gerötet und geschwollen und die Wunde nässt. Das sind völlig normale Reaktionen, die zur Abwehr von Krankheitserregern dienen, die durch die offene Wunde in den Körper gelangen könnten.

Um deine Haut optimal zu schützen und die Wundheilung zu beschleunigen solltest du, bzw. dein Tätowierer das frisch gestochene Tattoo reinigen, um so Farbreste zu entfernen, die Wunde zu säubern und es für die Aufbringung eines Patch/Film oder Salbe vorzubereiten. Jetzt kannst Du oder dein Tätowierer ein TattooMed Protection Patch/Film auf die frisch tätowierte Stelle aufbringen. Mit diesem Patch/Film schützt du die Stelle vor dem Eindringen von Fremdkörpern. Dies können Keime oder beispielsweise Verunreinigungen deiner Kleidung sein. Zudem sorgt das TattooMed Patch/Film für ein optimales feuchtes Wundklima und hilft der Haut die erste Hautschicht (Oberhaut) schnell wieder zu verschließen, um ihren eigenen natürlichen Schutzmechanismus wieder aktivieren zu können.
Vor dem Auftragen des TattooMed Protection Patch/Film ist es jedoch sehr wichtig, die Stelle vollständig und gründlich zu reinigen! Bei dieser Reinigung sollten neben übrig gebliebenen Farbpigmenten und Pflegeprodukten, die während dem tätowieren aufgebracht werden, auch Fettreste auf der Haut entfernt werden.

Mit dem TattooMed Cleansing Gel kannst Du die Haut vor dem Aufbringen des Patch/Film sanft reinigen und das Patch/Film kann optimal auf der Haut kleben. Falls du kein Wundpflaster verwenden möchtest bietet die TattooMed After Tattoo pro ebenfalls einen Schutzfilm, welcher das Eindringen von Bakterien und Verunreinigungen verhindert und die Haut optimal schützt - für den 1.-3. Tag

Wundheilung Tag 1-2

In dieser Phase der Wundheilung ist es wichtig die Haut schnellstmöglich wieder in einen äußerlich unbeschädigten Zustand zu bringen und sie zu beruhigen um ihr die Möglichkeit zu geben sich selbst zu heilen und ihre Zellen zu erneuern.
Unsere Pro Series Produkte TattooMed Protection Patch, TattooMed Protection Film und TattooMed After Tattoo Pro bieten die optimale Funktion um die Haut in dieser für sie anstrengenden und risikoreichen Zeit zu unterstützen. Durch den Schutzfilm, den sowohl das Protection Patch/Film wie auch die After Tattoo pro bieten, verringert sich das Risiko von eindringenden Fremdkörpern und Bakterien. Zudem wird durch das optimale, feuchte Wundklima ein regenerationsförderndes Umfeld geschaffen, welches der Wundheilung beste Möglichkeiten gibt.

Anwendung

Sofort nach dem Stechen wird der Patch/der Film auf die tätowierte Haut aufgebracht und schützt die Wunde vor dem Austrocknen, Fremdkörpern und schafft ein feuchtes und Klima. Die After Tattoo Pro wird aufgetragen und bildet einen dickflüssigen Schutzfilm auf der Haut und erfüllt den gleichen Zweck wie Patch und Film - für Pflaster-Muffel.

CE Medizinprodukte

Die auf unseren Produkten anzubringende CE-Kennzeichnung dient als „Reisepass“ und ist für Medizinprodukte Pflicht. Die Anforderungen definiert die Europäische Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG (bzw. die Richtlinie 2007/47/EG).

Was mach ich, wenn ich das Patch/den Film wechseln muss?

Ein Wechsel des Patches oder des Films ist grundsätzlich nur in zwei Fällen nötig. Zum einen kann es sein, dass sich aufgrund von viel Farbe oder Shadings, sehr viel Wundflüssigkeit bildet und/oder aber aufgrund von zu fettiger Haut das Patch/Film sich löst. In beiden Fällen kannst Du das Patch/Film behutsam entfernen in dem Du es vorsichtignach oben hin Stück für Stück unter Spannung abziehst.